Tag Archives: Ukrainian crisis

Expert to Deputies of the European Parliament: “Today’s Ukraine Is a Hotbed of Fascism”

Ukrainian political emigrant and communist activist Aleksey Alby spoke to the deputies of the European parliament. Former member of regional council in Odessa, he works now as a head of department of political research of the post-Soviet space of the Institute of innovative development in Russia. Ukrainian anti-fascists and communists for several times addressed their speeches to European MPs in the assembly, but Alby believes he was the first of them. He made a speech in European Parliament at the hearings from the faction of the United Left GUE/NGL (European United Left–Nordic Green Left) of Eleonora Forenza.

USA | Sorting out the history of the conflict in Ukraine

by James Carden

The U.S. mainstream media’s narrative of the Ukraine crisis – hailing the 2014 Maidan uprising and blaming the ensuing conflict on Russia – is facing challenges in historical accounts. James Carden surveys key books published on the subject since 2014.

France | Les dérives brunes de Maïdan

Par Jean Geronimo Enseignant-chercheur à Grenoble-III

Issue d’un mouvement ultranationaliste d’apparence démocratique mais intrinsèquement fasciste, la « révolution » de Maïdan a fondé sa légitimité sur une Ukraine eurolibérale, libérée de la tutelle russe et focalisée contre le « complot communiste », dont Moscou serait la matrice historique. Pour Washington, ce contexte a justifié une atmosphère de guerre froide surfant sur les forces radicales et réactivant, via une stratégie de désinformation, le mythe de l’ennemi russe en Ukraine.

Germany | Maidan unter Einfluss

Seit wann braucht die CIA eine Bahnsteigkarte? Oliver Stones Dokumentarfilm über den Putsch im ukrainischen Winter 2013/14

Von Reinhard Lauterbach

Zum dritten Jahrestag des Beginns des »Euromaidan« zeigte der russische Sender REN TV am Montag – als bisher weltweit einziger Sender – Oliver Stones Dokumentarfilm »Ukraine on Fire« (Die Ukraine in Flammen) über die Ereignisse in Kiew, auf der Krim und im Donbass im Winter 2013/14. Vergeblich hatte die Ukraine versucht, die Ausstrahlung zu verhindern, und damit gedroht, Reportern des Senders künftig keine Arbeitsgenehmigung mehr zu erteilen. Der Livestream des Films wurde nach Angaben von REN TV auffallend häufig von Rechnern mit ukrainischen IP-Adressen abgerufen. Offenkundig ist dort ein Bedürfnis nach einer alternativen Sichtweise der Vorgänge des Winters 2013/14 vorhanden, zumal die neuen Machthaber die angekündigte Aufarbeitung der Ereignisse systematisch verschleppen. Die Vermutung liegt nahe, dass sie einiges zu verbergen haben, etwa eine Serie blutiger Provokationen von eigener Seite. Inzwischen ist der Film, der zuvor nur im Frühjahr 2016 auf dem Filmfestival in Taormina gezeigt worden war, auch auf Youtube abrufbar (kurzlink.de/ukrainefilm).

UK | Ukraine politicians’ huge cash piles exposed in reform drive

Ukraine’s Prime Minister Volodymyr Groysman has revealed that he and his wife possess $1.8m (£1.5m) in cash.

He was appointed in April to lead the country’s government. He also has $100,000 (£82,000) in several different bank accounts, 15 properties and a collection of 12 luxury watches.