Location Germany Germany

Parubij spricht Ost-Ukrainern ihre Identität und demokratischen Rechte ab!

by Inge Höger

Andrij Parubij, Sprecher des ukrainischen Parlaments, hat sich während einer Parlamentssitzung äußerst aggressiv über den Ostteil der Ukraine geäußert. Er sagte, dass seine Großmutter, welche in der Region Charkiw in Babaev wohnt, ihm erzählte, Millionen Ukrainer seien getötet worden im Osten der Ukraine durch moskowitische Besetzer, den Kreml selbst. Dann fuhr er sinngemäß fort, dass viele Menschen der Ostukraine aus Russland von eben jenen Besetzern dorthin gebracht worden wäre und deshalb keine Ukrainer seien. Daraus schlussfolgerte er entsprechend, dass sie deshalb auch kein Mitspracherecht in nationalen Fragen hätten.

Mit dieser Aussage sagt Parubij offen, dass die Bevölkerung der ganzen Ostukraine keine Ukrainerinnen und Ukrainer seien und deshalb keine demokratischen Rechte haben sollten!
Ich bin äußerst besorgt über diese spaltende und offensive Bemerkung durch den Sprecher des ukrainischen Parlaments, Andrij Parubij, die das Recht der Ostukrainer angreift in internen politischen Debatten mitsprechen zu dürfen. Jeder Versuch die Bevölkerung in “wahre Ukrainer” und andere zu spalten, widerspricht prinzipiellen europäischen Prinzipien und behindert den Prozess der nationalen Aussöhnung in der Ukraine. Diese Art hasserfüllter Reden ist nicht akzeptabel in einer demokratischen Gesellschaft. An dieser Stelle erinnere ich mich auch entsetzt zurück an die organisierende Rolle, die Parubij gespielt hat bei der schrecklichen Tragödie von Odessa am 2. Mai 2014.

English Version:

Andrij Parubij, Speaker of Ukrainian Parliament, made a very aggressive statement about the eastern part of Ukraine during a parliament session. He said, that his grandmother from Charkiw area, from Babaev told him that millions of Ukrainians were killed in the East of Ukraine, by Moscow’s occupants, by Kremlin itself. Then he continued analogously that they (the occupants) brought a lot of people from different parts of another state (Russia) and therefore they were no Ukrainians. He reasoned correspondingly that hence they should not have a right to say in national matters.

In this statement Parubij is openly telling that people of the whole Eastern Ukraine were no Ukrainians and should not have democratic rights! I am concerned about divisive offensive remarks by the speaker of the parliament of Ukraine Andrij Parubij with regard to the right of the people of Eastern Ukraine to have a say in internal political debates. Any attempts to divide people into “true Ukrainians” and others contradict basic European principles and hinder the process of national reconciliation in Ukraine. That kind of hatred speeches is not acceptable in democratic society. At this point I remember the organizing role that Parubij played in the appalling tragedy of Odessa at May 2nd in 2014.

http://www.inge-hoeger.de/positionen/positionen/detail/zurueck/positionen-12/artikel/parubij-spricht-ost-ukrainern-ukrainische-identitaet-und-demokratische-rechte-ab/

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *